Monica Myers June 21, 2019

Ralf Stegner twittert Trump auf den Mars
21. Juni 2019 Brennpunkt, Inland 0
Foto: Ralf Stegner (ĂĽber dts Nachrichtenagentur)

Kiel – Ralf Stegner, dauer-griesgrämiger SPD-Wadenbeisser mit Einsatzschwerpunkt Soziale Medien, ist für seine haarsträubenden Tweets berühmt-berüchtigt. Jetzt will er US-Präsident Donald Trump auf dem Mars loswerden.
Hier können Sie jouwatch unterstützen!

Auf die Ankündigung von US-Präsident Donald Trump hin, wieder einen bemannten Marsflug auf die Agenda der NASA setzen zu lassen, hat SPD-Vize Ralf Stegner – einer der ausgewiesenen „Kritiker“ der USA, der sich hart an der Grenze zum Anti-Amerikanismus bewegt, gestern einen seiner typischen Tweets abgesetzt. Unter dem ironischen Hashtag „#MakeSpaceGreatAgain“ schrieb Stegner: „Donald Trump hat bemannten Marsflug angekündigt. Er sollte mitfliegen.“ Für seinen wahnsinnig geistreichen Scherz erntete Stegner massenweise Likes und zustimmende Kommentare.

Nun ist es die eine Sache, wenn im Internet tagtäglich Hohn und Spott über den amerikanischen Präsidenten ausgekübelt werden. Aber es ist etwas ganz anderes, wenn das Präsidiumsmitglied einer Partei der Regierungskoalition solche hemdsärmeligen Bemerkungen über das Staatsoberhaupt des engsten Verbündeten Deutschland absondert. Stegners Tweet zeugt nicht nur von einem Verfall der politischen guten Sitten und jeglicher politischen Seriosität; es zeigt auch, wie achtlos man in Deutschland inzwischen auf dem transatlantischen Verhältnis herumtrampelt.

Ausgerechnet von der Linken – damals auch Stegner – wurde der Verfall der politischen Kultur beklagt, als AfD-Chef Alexander Gauland im August der damaligen Integtrationsbeauftragten Aydan Özoguz sarkastisch die „Entsorgung nach Anatolien“ empfahl. Wenn aber „Populisten“, allen voran natürlich Donald Trump, zum Mond – oder Mars – geschossen werden sollen, klopfen sich die mustergültigen Demokratieverfechter vor Lachen auf die Schenkel. Double Standard at its best. (DM)
Story Of A Toy Freedom Trail Studio

1 thought on “Stegner beleidigt Donald Trump.Bekommt Stegner noch ein USA-Visum?

  1. Stegner soll fĂĽr Assange die Strafe von 175 Jahren absitzen, dann hat er einmal im Leben etwas sinnvolles getan. Ab nach Guantanamo mit dem.

Comments are closed.